In der Ferne zitternde Häuser

In der Ferne zitternde Häuser

64 Seiten, Format: 14 x 22 cm, gebunden
Erscheinungsjahr: 2000 | ISBN: 978-3-88423-170-8

13.50 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
27.50 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Auch als e-Book erhältlich bei Ihrem e-Book-Shop
0.00 EUR inkl. 19% gesetzl. MWSt

Über dieses Buch

Kurzweilige Prosastücke sind diese biografisch fundierten Texte. Sie handeln von frühen Wärmeschüben, über die Vergewisserung erster Leseabenteuer bis zum Bedenken dessen, ob mit dem Verlust der Eltern etwas gewonnen sein könnte.

»Ob der Erzähler nun >den Gasofenwinter des ersten Semesters< heraufbeschwört oder sich an die glücklichen Tage des politischen Aufbruchs erinnert - es sind immer Augenblicke einer gesteigerten Lebensintensität, die sich der Erzähler schreibend zurückerobert.« Basler Zeitung

Autor

Jürgen Theobaldy, 1944 in Straßburg geboren, aufgewachsen in Mannheim, lebt heute in Bern. Studium der Literaturwissenschaft an den Universitäten in Heidelberg und Köln, sowie Berlin. Im Wunderhorn Verlag veröffentlichte er 1984 »Midlands/Drinks. Gedichte aus Rom« mit neun Zeichnungen von Joachim Palm, 2000 den Prosaband »In der Ferne zitternde Häuser« in der Reihe ›Edition Künstlerhaus‹, 2013 den Roman »Aus nächster Nähe« und zuletzt den Roman »Rückvergütung«.