Schoppe

Schoppe

Ein Landroman

180 Seiten, Format: 13.5 x 21 cm, gebunden mit Schutzumschlag
Erscheinungsjahr: 1989 | ISBN: 978-3-88423-059-6

15.20 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
27.90 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Ein Landschaftsroman im emphatischen Sinn, produktive Auseinandersetzung mit Adalbert Stifters »Nachsommer«, dessen konservative Utopie dem kritischen Nachfahren Buselmeier freilich nicht mehr gelingen will.

Schoppe, ein Mann um die Vierzig, verlässt an einem regnerischen Oktobertag die Universitätsstadt am Neckar und überquert mit schwer beladenem Fahrrad die Rheinebene. Am Haardtrand mietet er ein dunkles Zimmer, worin er sich eine Zeit lang verbirgt. Zögernd wagt er sich aus seinem Unterschlupf und erforscht geduldig, zu Fuß, die vorderpfälzische Landschaft, wo er auf andere Stadtflüchtlinge trifft ...

Autor

Michael Buselmeier, geboren 1938 in Berlin, aufgewachsen in Heidelberg. Ausbildung als Schauspieler, Regieassistent u.a. am Staatstheater Wiesbaden bei Hansgünther Heyme. Studium der Germanistik und Kunstgeschichte, Lehrtätigkeit an verschiedenen Hochschulen. Zahlreiche Lyrik- und Prosaveröffentlichungen und Herausgaben. Publizistische Arbeiten für den Rundfunk und überregionale Zeitschriften. Literarischer Stadtführer. Von 1995 bis 2011 Herausgeber der »Edition Künstlerhaus«. Thaddäus-Troll-Preis 1995, Pfalzpreis für Literatur 2000, Richard-Benz-Medaille der Stadt Heidelberg 2004, Ben-Witter-Preis 2010 und 2014 den Gustav-Regler-Preis des Saarländischen Rundfunks. Im September 2011 steht sein Theaterroman Wunsiedel auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2011.