Gelächter Sirenen

Gelächter Sirenen

Gedichte

Hungertuch-Preis 1985.
54 Seiten, Format: 14.5 x 22 cm, Broschur
Erscheinungsjahr: 1985 | ISBN: 978-3-88423-038-1

10.00 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
18.40 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

»Hier dichtet einer vom großen Verschwinden der Welt, ... der versiert ist, in ihm vorausgegangener Dichtung ebenso wie in Popmusik und gegenwärtiger Müllkultur« Hugo Dittberner, SR .

»Politiker, Sprecher und Kapitäne schneiden ihre Grimassen für uns, warum lacht denn keiner? Dafür muß die Welt jetzt beinahe untergehen. Ein Gedicht steht da und alles könnte beim Alten sein. Aber die Zeiten sind vorüber, als nur die Zukunft keinen Sinn mehr hatte. Immerhin steckt ein Gedicht voller Erfindungen, die einen besseren Mut im Sinn haben.« Hans Thill

Autor

Hans Thill, geboren 1954 in Baden-Baden, lebt seit 1974 in Heidelberg als Lyriker und Übersetzer. Peter-Huchel-Preis 2004. Mitbegründer des Verlags Das Wunderhorn. Leiter der jährlichen Übersetzer-Werkstatt »Poesie der Nachbarn. Dichter übersetzen Dichter« und Herausgeber der gleichnamigen Reihe. Mitherausgeber der »Reihe P«. Im September 2010 wird Hans Thill künstlerischer Leiter des Künstlerhaus Edenkoben.