Stöbern Sie in unserem Frühjahrprogramm 2018. Mehr
Entdecken Sie unsere wunderbare Reihe AfrikAWunderhorn Mehr
Das Portal für unabhängige Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Mehr
Willkommen bei Wunderhorn
Auf diesen Seiten finden Sie das gesamte lieferbare Buchprogramm unseres Verlags, das Sie hier auch bequem online bestellen können. Mehr über Wunderhorn

Kurt-Wolff-Preis 2012

Logo Kurt-Wolf-Stiftung

Die Dichter waren die ersten Demokraten. Eine auf den ersten Blick steile These – für den arabischen Raum trifft sie zu, ob in der fernen Geschichte des Goldenen Zeitalters der Lyrik des Hohen Mittelalters oder in der Neusten Geschichte, etwa der Revolution in Syrien im Arabischen Frühling, die zum Vernichtungskrieg ausartete: In Syrien waren die Dichterinnen und Dichter ganz vorn bei denen, die sich für eine Demokratisierung der Gesellschaft einsetzten. Sie haben es gebüßt durch Verfolgung und Exil, jetzt leben einige von ihnen in Deutschland und sind somit die nächsten Nachbarn, die das Projekt »Poesie der Nachbarn. Dichter übersetzen Dichter« je als Gäste hatte. Weiter lesen...

Gedichte von Jan Koneffke

In seinen Gedichten erleben wir Jan Koneffke als Dichter des »Zipfel Massel: Déjà-Vu« in Sprachklang und Reim; als politischen Dichter, dem im serbischen Novi Sad Europa vor Augen steht: »Balkonaussichten: Balkan«; als persönlichen Dichter, der sich im toten Kind schmerzhaft an das erinnert, was nicht sein durfte und nicht ist; und als sarkastischen Dichter, der aus der Zukunft in die Gegenwart zurückblickt: »Unsere Flaschenpost kann keiner lesen // die wird zur Stillen Post in Dechiffriermaschinen / ein Kauderwelsch aus Theorien und Terzinen / und wir: vergangen als seien wir nie gewesen«. Weiter lesen...

Marica Bodrožić: »Die Wahrheit kann niemand verbrennen« - Über die Blickrichtung der Liebe bei Mechthild von Magdeburg - - »Ihre so aufblitzende geistige terra incognita ist bis heute maßstabsetzendes Beispiel für das ewig Unbeweisbare geblieben. Durch die dichterisch festgehaltene Erfahrung dieses mystischen Paradoxons gebührt Mechthild der Platz einer der ersten in deutscher Sprache schreibenden Frauen... weiter lesen



Stöbern Sie in unserem Programm: